19. April bis 21. Juni 2009 64 Tagesetappen mit 4487,7 km

 



FISCHER
WRIGHTSOCK
NORDISK
GEHWOL
Medizinmann

Einige Zahlen

3464. Tag danach

12 Nationen
Teilnehmer:68
Männer:57
Frauen:11
  
Jüngster Mann: 1983
Ältester Mann: 1935
Jüngste Frau: 1967
Älteste Frau: 1940
  
Kürz. Etappe: 44 km
längste Etappe: 95.1 km
Ø Etappe:70.1 km
gesamt:4487.7 km

Kontakt

Ingo Schulze
Hauptstraße 52
72160 Horb - Nordstetten
Tel: 0049 (0) 7451/4615
Fax: - 624756
Mobil: 0171 / 42 51 435
ultralauf@ischulze.de

Besucher

Seit bestehen der Präsenz

Counter

Ingos Bücher

Cover von Ingos Buch
Das Buch über meine "Weltreise" als Passagier auf einem Frachtschiff ist fertig. Es kann bei Interesse bei mir oder beim Engelsdorfer-Verlag bestellt werden. Es kostet 18 Euro und auf 126 Seiten kann man mein 49-tägiges Seefahrtabenteuer nachvollziehen. Es ist mit über 65 Fotos bespikt, wovon 30 Bilder in Farbe sind. Es ist ein Handbuch für Nachahmer! ISBN 978-3-95488-492-6.

Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2012. Das Buch hat 205 Seiten. ISBN 978-3-95488-207-6. Preis: 12 Euro. Alle Bücher können beim "Engelsdorfer-Verlag" bestellt werden. Gern können die Bücher auch bei Ingo direkt bestellt werden und er schreibt eine Widmung hinein. Cover von Ingos Buch Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2009“ Das Buch hat 191 Seiten. ISBN 978-3-86901-782-2. Preis: 12 Euro
.Cover von Ingos Buch

Ingos Erfahrungen als Organisator des „TE-FR 2003“ Das Buch hat 230 Seiten. ISBN 978-3-86703-437-1. Preis 14 Euro
... [bestellen]

Übersetzung

Die Webseite ist in großen Teilen ins Englische übersetzt worden. Insbesondere die Teilnahmebedingungen wurden gewissenhaft übersetzt, so dass sie gleichwertig zum deutschen Original zu sehen sind. Die Übersetzungen der Seiten in andere Sprachen ist vorgesehen, allerdings wird dabei das Hauptaugenmerk auf die Navigation gelegt werden, insbesondere wird es keine Übersetzung der Teilnahmebedingungen geben.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle der externen Links kann keine Haftung für die Inhalte dieser externen Links übernommen werden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht.

Das Team beim TEFR09

Arbeitsteilung und die Arbeit im Team sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Organisation solch einer Veranstaltung. Die Arbeit eines jeden einzelnen Mitarbeiters ist ein unverzichtbarer Baustein, der in die Gesamtarbeit passen muss:
Die Arbeit im Start- und Zielbereich, also Übernahme der Halle und Aufbau des Zielbereichs. Die Arbeit auf der Strecke mit dem Streckenmarkierer und mit all den Streckenposten und Betreuerteams, die eingeteilt und mit den Versorgungsgütern ausgestattet werden. Andere sind für Einkäufe, Zeitnahme und Öffentlichkeitsarbeit - sei es Presse und Rundfunk oder Internet - zuständig. All das wird durch eine große Zahl von Betreuern gemeistert. Wir wollen sie kurz erwähnen:

Die Mannschaft

Ingo Schulze - Gesamtleitung

Ingo Schulze Ingo Schulze ist seit 1978 Ultralangstreckenläufer und hat in dieser Zeit viele Kilometer per Pedes zurückgelegt. Seit 1996 organisiert er auch Stadt- und Volksläufe. 1998 wurde der "DL98" von ihm organisiert. 2000, 2001, 2002 und 2004 folgten die "Spreeläufe" mit internationaler Beteiligung. Was sollte danach noch kommen? Ingo träumte seit vielen Jahren vom Transkontinentallauf in Amerika. Dieser Traum, ihn einmal zu laufen, rückte aber in immer weiterer Ferne, so dass er 2003 selbst einen Transkontinentallauf organisierte. In Europa einmalig: der „TransEurope-FootRace!“ 44 Läufer/innen aus aller Welt konnten sich den Traum erfüllen, der für Ingo inzwischen unerreichbar war. Nachdem er sich von diesen Strapazen erholt hatte, entschloss er sich 2005 für einen weiteren Deutschlandlauf. Dieses Unternehmen war ein großer Erfolg und wurde 2006, 2007 und 2008 wiederholt. Den „DL“ wird es daher auch 2010 wieder geben. 2009 fällt der „DL“ zu Gunsten des „TransEurope-FootRace“ aus.

Karl-Heinz Neff - Sponsoring, Buchhaltung, Rechtsfragen und Pressearbeit

Karl-Heinz Neff Karl-Heinz Neff ist im Ultramarathonbereich bisher ein unbeschriebenes Blatt. Karl-Heinz hat 2006 die TransEurope-FootRace GbR, Schulze & Neff gegründet. Als Firma sind viele Aufgaben im rechtlichen und kaufmännischen Bereich zu erfüllen. Karl-Heinz hat sich daher als „officer manager“ eingebracht. Er ist erster Vorsitzende der ARGE Sporttreibender Vereine in Horb und bringt von daher viele Erfahrungen aus diesem Bereich mit. Er ist voller Tatendrang und wird für den „TE-FR“ ein wertvoller Mitarbeiter und Partner sein! Karl-Heinz bekommt bei seinen Arbeiten vor Ort noch Unterstützung durch seinen Mitarbeiter Robert Schwarz.

Joachim Barthelmann - Streckenkoordinator

Joachim Barthelmann Joachim ist Streckenplaner, Streckenerkunder und Streckenmarkierer beim „TE-FR09“. Durch sein ausgezeichnetes Markierungssystem haben die Läufer bei den Deutschlandläufen seit 2005 und beim „TE-FR03“ stets ihren Weg gefunden. Bei seinen Markierungsarbeiten legt er auch immer wieder weite Strecken mit dem Fahrrad zurück. Er wird also noch Unterstützung durch einen Fahrer bekommen! Neu in seinem Aufgabenbereich ist auch, dass er sich um die Unterkünfte und Versorgungsmöglichkeiten in Italien, Schweden, Finnland und Norwegen kümmert.

Inge Schulze - Einkauf und Planung der Verpflegung

Inge Schulze Inge ist die Ehefrau von Ingo und ist für den Einkauf und Planung der Speisen und Getränke für die Verpflegungsposten zuständig. Sie wird neben dem Einkauf zusammen mit Brigitte Barthelmann auch die Fahrzeuge jeden Abend bestücken und sich um das allgemeine Wohlergehen der Teilnehmer sorgen. Inge und Brigitte haben hier reichlich Erfahrungen, denn sie sind bei allen Verrücktheiten von Ingo dabei.

Helmut Schieke - Einkauf und Fahrzeugbestückung

Helmut Schieke Helmut wird mit Inge den Einkauf übernehmen. Helmut ist in der Ultraszene bereits eine Legende und muss hier nicht mehr vorgestellt werden. Die Liste seiner Leistungen als Läufer und Betreuer ist unendlich lang! Er wird mit Ingos Inge den täglichen Einkauf für die Streckenversorgung übernehmen. Zusätzlich übernimmt er aber auch den Verkauf von Getränken. Niemand muss also auf sein "Feierabendbierchen" verzichten. Helmut, ein Bier! Es darf aber auch ein Sprudel oder Saft sein!

Sebastian Bentele - Internetauftritt

Sebastian Bentele Sebastian ist Diplominformatiker und seit dem Deutschlandlauf 1998 bei jedem von Ingo organisierten Ultramarathon dabei gewesen. Seit dem 2. Spreelauf ist er dafür zuständig, die Homepage ständig zu aktualisieren. Die Arbeit des Webmasters findet stets große Anerkennung. Die Seite des TE-FR 2009 wird von Sebastian ständig auf dem laufenden gehalten. Inzwischen gibt es auch die Seite www.ischulze.de. Sebastian hat sich auch die Arbeit gemacht, Ingo und seine Läufe auf die WIKIPEDIA Seite zu bringen. Teilnehmer und Interessenten können sich daher auch ein näheres Bild über den Veranstalter machen.

Jürgen Klemenz - Berichte und Pressetexte

Jürgen Klemenz Jürgen Klemenz ist im Ruhestand und war früher stellvertretender Redaktionsleiter und Chef der Sportredaktion der heimatlichen Presse in Horb am Neckar. Er wird den TE-FR professionell dokumentieren und dafür sorgen, dass der TE-FR in die Welt hinaus getragen wird.

Kuni Schmitz - Zeitnahme und Gepäck

Kuni Schmitz Kuni wird beim TE-FR 2009 als Zeitnehmer dabei sein. Er die ersten Tage von Sebastian unterstützt. Sebastian hat ein neues Programm entwickelt, was sich beim DL2008 als sehr gut und übersichtlich erwiesen hat. Seine Aufgaben: Zeitnahme, Zeiten und Bilder ins Netz stellen, Ergebnislisten aushängen und das Gepäckfahrzeug fahren.

Robert Schwarz - Rechte Hand von Karl-Heinz

Robert Schwarz Ist ein Mitarbeiter der Immobilien Firma von Karl-Heinz. Er wird mit Karl-Heinz zusammen den TE-FR im Wohnmobil begleiten. Er wird während des Rennens die Buchführung und sonstige Schreibarbeiten erledigen die er von Karl-Heinz erhält.

Brigitte Barthelmann -

Brigitte Barthelmann Brigitte ist bei Ingos Läufen nicht mehr wegzudenken. Wenn sie sagt: „Hallo Schulze!“ dann ist sie gut druff. Ist sie mal nicht gut druff, so sagt Ingo: „Hallo Barthelmann!“ Dann passt dat wieder, nech?

Angela Ngamkam - Dolmetscherin (De/En) und Fotografin

Angela Ngamkam Angela hat die Übersetzung der Streckenplanung gemacht. Hinzu kommen zahlreiche andere Übersetzungen. Wenn Ingo mal ein längeres Schreiben bekam, mit dem er überfordert war, so musste Angela kurz unterstützen. Ingos Englisch ist leider nicht immer ausreichend! Angela wird in erster Linie Renè Strosny im Etappenziel versorgen. Tagsüber steht sie der Organisation als Fotografin und Dolmetscherin zur Verfügung.

Wissenschaftliche Betreuung

Uwe Schütz Dr.med. Uwe Schütz istFacharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Assistenzarzt Radiologie. Weiterbildungen: Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Medizin, Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Rheumatologie, Osteologie (DVO), Psychotherapie. Sport-Vita: Begeisterter Hobby-Triathlet seit 4 Jahren, 2008 Halbmarathon Einstein-Marathon Ulm. Württembergischer Meister im Ju Jutsu-Wettkampf 1988 (2.Dan) Dr.med. Uwe Schütz wird wissenschaftliche Untersuchungen während des TE-FR durchführen. Seine Erkenntnisse werden für den Ultralangstreckenlauf äußerst wertvoll sein!

Christian Billich Dr.med. Christian Billich ist Assistenzarzt Radiologie. Lauf-Vita: Seit 18 Jahren regelmäßig Marathon, Ultramarathon und Triathlon. Längste Wettkämpfe: 2 x Le Grand Raid le de la Réunion, 3 x Trans Swiss Triathlon, Inferno Triathlon, Ironman Zürich, 7 x Swiss Alpin Marathon Davos, 3 x 100 km Biel. Anmeldung zum ersten Mehrtagesetappenlauf im September 2009 beim Gore-Tex Transalpine-Run. Zusammen mit Dr.med. Uwe Schütz wird er wissenschaftliche Untersuchungen durchführen.

Beat Knechtle Dr.med. Beat Knechtle, Facharzt FMH für Allgemeinmedizin aus St. Gallen war bereits beim Deutschlandlauf 2007 als Wissenschaftler und Teilnehmer dabei. Seine vielzähligen Arbeiten und Auswertungen waren gerade für den Ultralangstreckenlauf weltweit sehr wichtig und innovativ. Es gab dadurch neue Erkenntnisse, wovon wir alle profitieren. Er spielt aber auch beim TE-FR2009 eine wichtige Rolle, denn er konnte dem Team von Dr.med. Uwe Schütz wertvolle Anregungen vermitteln und wird auch hier etliche Auswertungen vornehmen. Es sind beim TE-FR2009 inzwischen FÜNF Wissenschaftler AKTIV beteiligt. Nicht genannt, die zahlreichen Wissenschaftler und Ärzte, die im Hintergrund an diesem Projekt arbeiten.

Streckenversorgung

Ulrich Schulte Ulrich Schulte ist Pastor in Bremen. Seine ersten großen Strecken hatte er bei zwei Etappen des "TE-FR03" zurückgelegt. Kaputt, aber glücklich hat er Blut geleckt und war 2004 beim 6- Tagelauf in Erkrath dabei. Beim "DL2005", "DL2006" und "DL2007" war er einer, der immer wieder geduldig einen der letzten Verpflegungspunkte besetzte. Uli nutzt immer wieder die Wartezeit am VP, um einige Etappen mitzulaufen, so kommt er nebenbei auf einige Trainingskilometer.

Irene Schulte Irene Schulte wird ab Österreich bis nach Kiel dabei sein und mit Uli gemeinsam einen VP besetzen. Sie kommt aus dem Küchenbetrieb und ist daher eine wertvolle Hilfe bei der Zubereitung des Frühstücks, wenn dieses von den Betreuern selbst organisiert werden muss.

Thomas Dornburg Thomas Dornburg ist selbst Läufer und war schon bei den Spreeläufen als Betreuer dabei. Beim "TE-FR03" und den Deutschlandläufen hat er für die Teilnehmer sogar Ravioli auf offenem Feuer zubereitet. Sein Versorgungsstand lädt immer wieder zum längerem Verweilen ein. Während Thomas auf die Läufer wartet, macht er gern noch sein kleines "Läufchen" so nebenbei! Beim TE-FR 2009 will er auch für die Leute Süßigkeiten, und was sonst noch das Herz begehrt, anbieten.

Ilona Sock Ilona Sock werden einige Deutschlandläufer noch kennen. Aber auch ihren kleinen Samuel. Ilona wird mit Thomas und Sohn Samuel zusammen die Teilnehmer an der Strecke versorgen. Wie Thomas mir die Tage berichtete, hat er sich eine Obstpresse angeschafft und möchte die Mannschaft des TE-FR mit frisch gepressten Früchten gegen einen kleinen Obolus verwöhnen. Wenn der Andrang gar zu groß ist, wird Ilona alle Hände voll zu tun haben.

Veronika Möller Veronika Möller ist die Schwester von Joachim Barthelmann und hat viel Erfahrungen im Küchenbetrieb. Der "DL2006" war für sie erst einmal ein Hineinschnuppern in die Ultraszene. Es hat ihr so gut gefallen, dass sie auch den "DL2007" und „DL2008“ begleitete. Sie wird Ingo auch beim "TE-FR 2009" unterstützen. Da haben wir doch beinahe alle "Barthelmänner" zusammen!

Annemieke Cloostermann Annemieke Cloostermann aus Holland lässt ihren Theo natürlich nicht allein durch Europa laufen. Annemieke steht daher tagsüber dem "TE-FR" als Betreuerin zur Verfügung.

Marianne Albert Marianne Albert ist als Betreuerin auf der Strecke dabei und wird auch immer wieder Joachim bei der Streckenmarkierung zur Seite stehen. Nämlich dann, wenn Joachim sich wieder auf sein Fahrrad schwingt und einen Fahrer benötigt. Sie wird aber auch immer wieder, wenn Not am Mann ist, beim Zubereiten des Frühstücks dabei sein. Ihr Gerhard war ebenfalls für den TE-FR vorgesehen, aber leider geht es aus beruflichen Gründen nicht.

Ramona Hauser Ramona Hauser hat am 08. Dezember 07 Joachim Hauser geheiratet. Joachim war erfolgreicher Teilnehmer beim "TE-FR 2003" und "DL2007". Nun will er, trotz seiner Krankheit, er hat MS, den "TE-FR 2009" wagen. Ramona war beim "DL2007" und „DL2008“ als Heilpraktikerin dabei. Tagsüber besetzte sie immer noch den einen oder anderen Verpflegungspunkt. Sie wird beim TE-FR nur wenig Zeit für ihren Joachim haben, denn die Läufer werden nach BEHANDLUNG ihrer müden Knochen rufen!

Anneke Kuiper Anneke Kuiper wird mit dem Fahrrad dabei sein und kümmert sich um die letzten Läufer. Gelegentlich wird sie auch mal einen Versorgungsposten besetzen. Am Abend kann sie sich dann um Ubel Dijk und Jenni de Groot kümmern!

Harmien Westhuis Harmien Westhuis wird ihren Cor, wie beim "TE-FR 2003", wieder mit dem Fahrrad an den Versorgungsstellen unterstützen.

Jan Straub Jan Straub wird als Rettungssanitäter dabei sein. Viele kennen Jan von allen Deutschlandläufen seit 2005. Er wird wieder jeden Morgen früh auf den Beinen sein, um sich den Blasen und Schwellungen der Läufer zu widmen. Am Abend ist er einer der letzten, die sich in den Schlafsack begeben. Schon heute seine Bitte an die zukünftigen „Patienten“: Bereitet eure Füße auf den TE-FR vor. Ein Läufer der mit ungeschnittenen Zehennägeln und zu engen Schuhen an den Start geht, ist schon nach wenigen Tagen auf der „Patientenliste“ von Jan und wir es im weiteren Verlauf des Rennens sehr schwer haben.

Nicole Gèrard Nicole Gèrard kennt man noch vom DL2007. Nicole bildet mit Sigrid Eichner wieder ein perfektes Team. Sigrid spricht zwar kein Französisch und Nicole kein deutsch, aber sie verstehen sich prächtig. Am Abend ist Nicole dann für ihren Denis zuständig.

Julia Alter Julia Alter, noch eine Radfahrerin! Juli begleitet Christian Fatton aus der Schweiz und auch sie wird immer mal wieder einen Verpflegungsstand verstärken.

Li Hong Lee Li Hong Lee aus Taiwan wird ihren Mann Ching Hui begleiten und steht der Organisation als Streckenposten zur Verfügung. Li Hong wird den TE-FR am Ende der 52. Etappe in Kabdalis verlassen, um zu einem wichtigen Familientreffen nach Amerika zu reisen.

Dietrich Schiemann Dietrich Schiemann ist ein Laufveteran, ist beim TE-FR 2009 das sogenannte Mädchen für alles. Sei es das Gepäckfahrzeug verladen, den LKW fahren oder sonstige anfallende Arbeiten. Dietrich wird überall zu finden sein!

Manfred Altenburg Manfred Altenburg werden die Läufer des DL2007 und 2008 kennen. Er machte im Bereich Jerichow Videofilme auf DVD. Er wird den TE-FR als Videofilmer begleiten. Er steht aber auch immer wieder an den Verpflegungsständen, um das FEELING eines Mehrtageslaufes zu erleben. Er wird aber auch sonst zu finden sein. So zum Beispiel auch bei der Gepäckverladung.

Walter Schittenhelm Walter Schittenhelm ist Rentner und freut sich über seine Aufgaben beim TE-FR. Er ist Beifahrer bei Kuni und wird mit ihm zusammenarbeiten.

Helmut Rosieka Helmut Rosieka liebt das Abenteuer und so auch den TE-FR. Helmut war einige Male Etappenläufer beim DL. Beim DL2008 war er Betreuer. Wer sagt denn, dass die Arbeit eines Betreuers langweilig ist? Helmut hatte seinen Spaß.

Alexa Wagen Alexandra (Alexa) Wagen betreut ihren Mann, Martin Wagen, zusammen mit ihrer dreijährigen Tochter Eliane. Schlafen wird die Familie Wagen in ihrem umgebauten VW-Bus. Alexa auch immer mal wieder der Organisation zur Seite stehen. Vorrangig ist sie selbstverständlich für ihre Familie da. Für Martin und Alexa ist es der zweite TE-FR. Alexa war beim TE-FR 2003 durch ihre französisch Kenntnisse eine wertvolle Hilfe. Französisch ist beim TE-FR 2009 nun weniger gefragt, aber sie möchte sich dennoch auch, wenn es Eliane erlaubt, sich trotzdem einbringen.

Shiro Kaihata Shiro ist der Sohn von Kazuko Kaihata. Kazuko war auch Teilnehmerin beim TE-FR 2003. Shiro wird seine Mutter beim TE-FR 09 begleiten und steht der Organisation für viele anfallende Arbeiten zur Verfügung.

Santina Rigione Santina Rigione ist Italienerin, in Deutschland geboren und spricht beide Sprachen perfekt. Santina steht dem TE-FR in der Zeit vom 18. April bis 04. Mai 2009 als Dolmetscherin, beim Einkauf, Telefonaten und sonstigen Sprachproblemen zur Verfügung.

Michele Antinori Michele Antinori lebt in der Nähe von Bozen und ist zweisprachig aufgewachsen. Michele steht dem TE-FR in der Zeit vom 18. April bis 04. Mai 2009 als Dolmetscher, beim Einkauf, Telefonaten und sonstigen Sprachproblemen zur Verfügung.

Hyunseek Ryn Hyunseek Ryn ist aus Korea und lebt seit einiger Zeit in Australien. Sie nennt sich schlicht JUNE. June ist, wie sie meint, besser auszusprechen. June wird Byeung Sik Ahn aus Korea als Betreuerin unterstützen. Sie steht Byeung Sik auch sprachlich zur Verfügung und wird am Tage auch der Organisation zur Verfügung stehen.

Mèlyne Duchesne Jean-Herve aus Frankreich hat seine Ehefrau Mèlyne und die Kinder Gallèa, Ty-Yann und Koline dabei. Sie werden den Papa jeden Abend wieder auf Vordermann bringen und das Nordkap gemeinsam erreichen!

Englisch: Peter Bartel, Susanne Bartel, Annette Bolesch, Thomas Schulze und Angela Ngamkam
Französisch: Solveig Heller, Rosemarie von Kocemba, Annette Bolesch und Dr. Said Kahla
Italienisch: Prof. Dr. Hans Drexler (Schneggi), Luigio und Roberto Beltrame, Heinz Jäckel und Angela Lepore Dell`Agli.
Japanisch: Akihiro Inue
Norwegisch: Henry Wehder
Schwedisch: Ann Katrin Jensen, Andreas Falk, Matthias Bramstang und Gunnar Nilsson

Sonderaufgaben

H.-M. Langner ist für Rechtsfragen beim "TE-FR09" zuständig. Die Buchführung für den "TE-FR09" wird durch das Büro Neff und das Steuerberatungsbüro Stroh übernommen. Die Firmen KALEIDOSKOP, vertreten durch Matthias Eigel und TOTEMS, vertreten durch Volker Münz sind für die Vermarktung des Unternehmens zuständig. Dazu trägt auch die Firma elektronische medien mbh durch Herrn Jürgen Krisch bei. Die Startseite wurde durch die Firma erstellt. Der Lauf soll durch diese Präsentation weltweite Beachtung finden.

© Sebastian Bentele & Transeurope-FootRace - Ingo Schulze 2006-2012 | Impressum | Datenschutz | Seitenanfang